Aktuelles
Stolpersteine
Radolfzell
Bodenseeregion
Recherche
Wiki
Karte von Radolfzell

Spuren der NS-Herrschaft in Radolfzell


Opfer rechter Gewalt

Todesopfer rechter Gewalt 1990-2010



Stadtarchiv Radolfzell

Das Stadtarchiv Radolfzell wurde in den Jahren 1954 bis 1956 neu geordnet und inventarisiert. Die auf mehrere städtische Einrichtungen verteilten Bestände wurden zusammengeführt.

Die überraschend umfangreichen Archivalien wurden gesichtet, bewertet, geordnet, neu aufgestellt und in einem Findbuch 1) verzeichnet. Es wurde eine Zettelkartei angelegt.

Dieser Archivbestand wurde als abgeschlossen betrachtet. Neu hinzukommende Archivalien wurden in eine neue Abteilung aufgenommen, die nach der Systematik von Theurer verzeichnet.

Eine aktuelle, wenngleich oberflächliche Bestandsübersicht findet sich auf dem Radolfzeller Teil von http://www.archive-bw.de .

Findbuch

Das von Herbert Berner herausgegebene Findbuch 2) verzeichnet Urkunden, Akten, Bücher, Pläne und Sammlungen bis zum Jahr 1952.

Jede darin verzeichnete Archivalie erhielt eine Signatur nach der Systematik von Külby. Band II und III können an der Bibliothek der Universität Konstanz ausgeliehen werden.

Inhalt des dreibändigen Nachschlagewerks

  • Band I (nicht erschienen)
    • Verzeichnis der Urkunden und ungeordneten fliegenden Blätter
    • Verzeichnis der Akten ab Hauptgruppe XIII
    • Bücher
    • Karten und Pläne
    • Sammlungen und Bilder
    • Personenregister
    • Sachregister

NS-Zeit im Stadtarchiv Radolfzell

Das og. Findbuch 3) kann als einschlägig für den Gegenstand dieses Wikis, die NS-Zeit von Radolfzell, bezeichnet werden. Die Wände des Stadtarchivs Radolfzell werden dadurch quasi transparent.

Der große Umfang der Bestände in einem Zeitraum, der das Aufkommen des Nationalsozialismus in den 30er Jahren ebenso abdeckt wie die Zeit des 2. Weltkriegs und die ersten Jahre der Nachkriegszeit, erlaubt Einblicke in lokale Strukturen und Personalien aus Militär, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie deren vielfältigen Verknüpfungen untereinander, die sich nicht nur auf das relativ eng begrenzte Thema „SS-Kaserne“ beschränken.

Dennoch soll hier als erstes ein Eindruck zu den im Stadtarchiv Radolfzell lagernden Archivalien zur SS-Kaserne und den SS-Verfügungstruppen vermittelt werden.

Akten zur SS-Kaserne

(IX. Militär- und Kriegssachen / 325 ff)

325. Pläne und eine Photographie des Modells der Radolfzeller SS—Kaserne Sp.AN. 1934

326. Anschaffung von Bau— und Kantinenbaracken für das Kasernengelände Sp.AN.Sg. 1934 — 1937

327. Schriftverkehr über Erstellung der Radolfzeller SS-Kaserne Sp.AU.Sg. 1934 — 1937

328. Bauarbeiten am Ausbildungslager (SS—Kaserne). Pläne G+Sp.AU.Sg. 1934 - 1943

329. Verzeichnis der Betriebe, die für die Ausführung von Arbeiten am Schulungslager in Radolfzell (SS-Kaserne, SS—Unterführerschule) in Frage kommen Sp.AN.Sg. A 1935 5

330. Geländekauf zum Bau der Kaserne. Kaufverträge, Grundbuchauszüge, Meßbriefe G+Sp.AU.Sg. 1935 — 1939

331. Erwerb von Grundstücken von Martin Bader und anderen zur Verwendung als Kasernengelände Sp.AN.Sg. 1935 — 1959

332. Anlage eines Schießplatzes für die SS—Verfügungstruppe. Pläne sp.AU.sg. 1937 — 1947

333. SS—Schießplatz: Wertberechnung und Pläne Sp.AN.Sg. 1938 · 1939

334. Entwässerung des Schießstandes der SS im „Alten Bohl” bei Radolfzell Sp. 3 Bl. 1940

335. Erweiterung des Exerzierplatzes bei der Kaserne. Verwendung desselben für landwirtschaftliche Zwecke. Pläne. Sp.AN.Sg. 1941 — 1947

336. Verpflichtung der Stadt zur baulichen Unterhaltung der früheren SS-Kaserne G+Sp.AN.Sg. 1945 — 1947

337. Barackenlieferung der Firma Geerg Schneider an die SS-Unterführerschule Radolfzell und Verwendung der Baracken nach dem Zusammenbruch des 3. Reiches sp.AN.sg. 1946 - 1948

Akten zu SS-Verfügungstruppen

(IX. Militär- und Kriegssachen / 338 ff)

338. Wohnungsbeschaffung für SS—Führer. Pläne 3 Fasz. Sp.AN.Sg. 1934 — 1935 Sp. 6 Bl. 1937 - 1939 Sp. 2 Bl. 1939

339. Empfang der SS—Standarte „Germania“ (3.Batl.) in Radolfzell Sp.AN.Sg. 1937

340. Sturmbann III der SS „Germania“: Vorbereitung und Durchführung des Einzuges desselben in Radolfzell; Korrespondenz mit Standartenführer Demelhuber und Obersturmbannführer Koeppen. Das Verhalten verschiedener SS—Männer in Radolfzell u.a. Sp.AN.Sg. 1937 - 1940

341. Fleisch— und Wurstlieferungen an die SS Sp.AN.Sg. 1937 — 1941

342. Schriftwechsel mit SS—Sturmbannführer Heinrich Koeppen und SS—Standartenführer Thomas Müller Sp.AN.Sg. 1937 — 1943

343. Verträge über die Aufnahme von SS—Angehörigen zur stationären Behandlung im Krankenhaus Radolfzell Sp.AN.Sg. 1937 - 1945

344. Berufsschulungswesen der SS Sp. 4 Bl. Sg. 1938

345. Erstellung eines SS—Mutterbrunnens (Projekt nicht zustande gekommen) G+Sp.AN.Sg. 1939 — 1940

346. Schriftwechsel des Bürgermeisters Jöhle mit Angehörigen und Bekannten des am 15.9.1939 bei Jaworow gefallenen Kommandeurs des III. Batl. der SS „Germania“, Oberstleutnant Koeppen. Regelung seines Nachlasses und Vormundschaft über Gertrud Koeppen, die Tochter des Gefallenen Sp.AU.Sg. 1939 — 1941

347. Schriftwechsel mit dem SS—Regiment „Germania“ und mit der SS—Unterführerschule Radolfzell Sp.AN.Sg. 1940 — 1942

348. Quartierleistungen in Radolfzell fur das Truppenwirtschaftslager der Waffen—SS Kirchheim/Teck G+Sp.AN. 1943 — 1945

349. Strandbadbenützung durch die SS-Unterfuhrerschule in Radolfzell Sp.AN.Sg. 1944

350. Verzeichnisse der in Radolfzell wohnhaften „SS—Frauen“. Verzeichnis der Personen, die an der weltanschaulichen Schulung sowie am Schulschießen der SS-Unterführerschule Radolfzell teilgenommen haben

351. Aufstellungen und Namenslisten der ehem. Offiziere, Unteroffiziere und Angehörigen der Waffen—SS G+Sp.AU.Sg. 1946 — 1951

Akten zu Partei- und NS-Formationen

(IX. Militär- und Kriegssachen / 310 ff)

310. Abhaltung einer Hitlerversammlung am 29. Juli 1932 in der Kampfbahn unter persönlicher Anwesenheit Hitlers. Vorbereitungen und Berichte Sp.AN.Sg. 1932

311. Aufstellung der Gliederungen und Formationen der NSDAP. NS-Akten verschiedener Art. Entnazifizierung Sp.AU.Sg. 1933 - 1948

312. Einige NS-Schriftstücke, Entnazifizierung Sp.AU.Sg. 1933 - 1950

313. Überlassung dee Nebengebäudes im Hofe des ehemaligen Versorgungsamtsgebäudes an das Jungvolk. Plan Sp.AN.Sg. 1934 - 1936

314. Heimbeschaffung für die HJ. Erstellung einen HJ-Heimes. Pläne , G+Sp.AN.Sg. 1934 — 1943

315. Listen über Angehörige von NS-Organisationen Sp.AN.Sg. 1934 — 1946

316. Die örtliche NS-Presse G+Sp.AN.Sg. 1955 - 1939

317. Zuwendungen die NSDAP. Wahlkampffonds G+Sp.AN.Sg. 1936 — 1942

318. Umwandlung der Stadtkapelle in den SA Marine-Sturmbann-Musikzug VI/18 G+Sp.AN.Sg. 1936 — 1945

319. Ehrengabe an alte Parteigenossen Sp.AN.Sg. 1938 — 1940

320. Überlassung von Räumen für NS—Einheiten Sp.AN.Sg. 1938 - 1943

321. Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zu den Kosten für Errichtung eines HJ-Heimes in Radolfzell Sp. 8 Bl. Sg. 1939

322. Statistik über Parteizugehörigkeit. Leistungskampf der deutschen Betriebe Sp. 5 Bl. Sg. 1940 - 1941

323. HJ – Sing- und Spielschar, HJ-Orchester Sp. 9 Bl. 1941 — 1943

324. Funktionäre der NSDAP (Listen) Sp.AN.Sg. 1944 - 1945

Bildsammlungen

(E Sammlungen: Bildarchiv)

14. Album mit Photos über Radolfzell und Radolfzeller Ereignisse: Scheffelschlößchen, Luftschutz, Herrenlandsiedlung, Neubautätigkeit ca. 1935 - 1940

16. Album mit Photos über Radolfzell und Radolfzeller Ereignisse, unter anderem Aufnahmen aus der NS-Zeit ca. 1937 - 1940

Hinweise

Legende zu Aktenbeschaffenheit:

  • G = Generalia
  • Sp. = Spezialia
  • Bl. = Anzahl d. Blätter
  • AN. = Akte normal (bis 2,5 cm Dicke)
  • AU. = Akte umfangreich (über 2,5 cm)
  • Sg. = Schriftgut gefährdet

1), 2), 3) Berner, Herbert (Hrsg.): Die Akten, Bücher, Pläne und Sammlungen des Stadtarchivs Radolfzell, Bd. 1-3 / Wiss. Mitarb.: Franz Götz. Radolfzell. Stadtarchiv Radolfzell

Termine

"NS-Belastete aus dem Süden des heutigen Baden-Württemberg"

Neuerscheinung, Oktober 2018

Täter Helfer Trittbrettfahrer, Bd. 9.

NS-Belastete aus dem Süden des heutigen Baden-Württemberg

Hrsg.: Wolfgang Proske

460 Seiten

19,99 Euro

Kugelberg Verlag, Gerstetten 2018

ISBN 978-3-945893-10-4

Bestellung unter: http://www.ns-belastete.de/bestellung.php

Die Artikel und ihre Autor*innen, u.a.:

Anton Blaser (Bürgermeister der Gemeinde Bodnegg, Krs. Ravensburg), Wolf-Ulrich Strittmatter.

Hugo F. Boss (Metzingen, Schneider, Kaufmann und Unternehmer), Rudolf Renz.

Wilhelm Emmerich (Östringen, Bäcker und SS-Oberscharführer im KZ Auschwitz), Christiane Walesch-Schneller.

Prof. Dr. Eugen Fischer (Freiburg, Mediziner, Anthropologe und Rassenforscher), Markus Wolter.

Dr. Hans Fleischhacker (Tübingen, Anthropologe, SS-Obersturmführer), Madeleine Wegner.

Georg Grünberg (Lagerleiter in Friedrichshafen, Überlingen), Oswald Burger.

Emil Haussmann (Ravensburg, Einsatzkommandoführer, Massenmörder), Wolf-Ulrich Strittmatter.

Prof. Dr. Martin Heidegger (Mai 1933 NSDAP, bis 1934 Rektor Universität Freiburg), Eggert Blum.

Prof. Dr. Hans Robert Jauß (Konstanz, Hauptsturmführer, „Bandenbekämpfung“), Dr. Jens Westemeier.

Friedrich Jeckeln (Hornberg, Höherer SS- und Polizeiführer, Massenmörder), Gerhard Wenzl.

Kurt Georg Kiesinger (Ebingen, 1933 NSDAP, 1966 Bundeskanzler), Prof. Dr. Phillip Gassert.

Martin Nauck (Tübingen, Kripo, „Vorbeugungshaft“), Udo Grausam.

Prof. Dr. Elisabeth Noelle-Neumann (Allensbach, Meinungsforscherin), Prof. Dr. Jörg Becker.

Johannes Pauli (Lagerleiter KZ Bisingen), Dr. Franziska Blum.

Dr. Rudolf Rahn (Ulm, Diplomat), Dr. Wolfgang Proske.

Dr.-Ing. Helmut Stellrecht (Wangen/Allg., im Amt Rosenberg, nach 1945 Schriftsteller), Udo Mischek, Mitarb. Tim Rose.

Bruno Störzer (Hailfingen, Bauleiter der Organisation Todt), Volker Mall.

Julius Viel (Schramberg/Wangen/Allg., Journalist, SS 1936), Wolf-Ulrich Strittmatter.

2018/09/30 11:35 · Markus Wolter · 0 Kommentare

"Täter - Helfer - Trittbrettfahrer": Walther Kirn (1891-1944)

Vortrag: Bankrotteur - NS-Funktionär - „Volksschädling“. Aufstieg und Fall des Donaueschinger Kreisleiters Walther Kirn

Referenten: Dr. Wolf-Ingo Seidelmann + Dr. Wolfgang Proske

Veranstalter: Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar e.V.

Veranstaltungsort: Landratsamt, Humboldstr. 11, 78166 Donaueschingen

Zeit: Mittwoch, 12. September 2018, 19.30 Uhr

Information des Veranstalters

Zur Schriftenreihe: http://www.ns-belastete.de/index.html

2018/09/11 09:50 · Markus Wolter · 0 Kommentare

Kundgebung "NS-Vergangenheit in Radolfzell"

Kundgebung für mehr Toleranz und gegen örtliche Nazistrukturen am 8. Mai 2018 um 14 Uhr auf dem Luisenplatz

Die Stadt Radolfzell hat die Kundgebung am Luisenplatz allerdings untersagt, was von den Anmeldern derzeit rechtlich überprüft wird.

Auch die Luisenplatz-Kundgebung am 21. April war von der Stadt Radolfzell verboten worden. Das Verbot hatte das Freiburger Verwaltungsgericht jedoch in einem Eilverfahren als „offensichtlich rechtswidrig“ kassiert.

Quelle: http://oatkn.blogsport.de/


Ein weiteres Mal kam es zu einem extrem kurzfristigen Verbot einer seit Monaten angemeldeten Kundgebung zur „NS-Vergangenheit in Radolfzell“ auf dem Luisenplatz.

Die Verbotsbegründung der Stadt Radolfzell: der Präventionsrat der Stadt und das Bürgerbündnis Radolfzell für Demokratie (BRD) würden dort ein Friedensfest veranstalten, das aber, wie FGL-Gemeinderätin Nina Breimaier zugab, später angemeldet worden war.

Der Verbotsbescheid kam wieder einmal so kurzfristig, dass ein Eilverfahren für vorläufigen Rechtsschutz nicht mehr möglich war. Soviel zum Demokratiebegriff des Radolfzeller Bürgerbündnisses und der Radolfzeller Versammlungsbehörde.

Der 8. Mai ist ein Feiertag anlässlich des Kriegsendes und der Befreiung vom Nationalsozialismus.

2018/05/07 12:41 · sw · 0 Kommentare

Bündnis Bodensee Nazifrei - Demo am Kriegerdenkmal Radolfzell, 21. April 2018

„Radolfzell gedenkt der Opfer der Gewaltherrschaft“ - an Namenstafeln mit den SS-Tätern.

Vor dem Hintergrund der am „Volkstrauertag“ 2017 von der Stadt Radolfzell kurzerhand verbotenen, angemeldeten Kundgebung, die über die NS-Vergangenheit von Radolfzell sowie das Radolfzeller Kriegerdenkmal und örtliche Neonazi-Strukturen aufklären sollte, ist für den 21. April 2018 eine antifaschistische Demonstration vom Bahnhof zum Luisenplatz geplant. Organisation: Bündnis Bodensee Nazifrei.

Vgl.: Artikel in: seemoz, 13. April 2018.

Datum: Samstag, 21. April 2018

Zeit und Treffpunkt: Bahnhof Radolfzell, 14.00 Uhr

2018/04/16 10:26 · Markus Wolter · 0 Kommentare

Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum München vom 18. März 2018 bis 17. Februar 2019 in Hohenems.

Ausgehend von der biblischen Erzählung von der Flucht der Efraimiten vor den siegreichen Gileaditern und ihrem tödlichen Scheitern an den Ufern des Jordans, lädt das Jüdische Museum Hohenems internationale Künstler dazu ein, Grenzen in aller Welt kritisch zu betrachten – nur einen Steinwurf vom alten Rhein entfernt, an dem sich ab 1938 Flüchtlingsdramen abspielten, deren Gegenwart wir heute an den Rand unseres Bewusstseins drängen.

http://www.jm-hohenems.at/ausstellungen/aktuelle-ausstellung

2018/03/08 19:35 · sw · 0 Kommentare
 
stadtarchiv_radolfzell.txt · Zuletzt geändert: 2011/12/02 11:08 von mw
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki