Aktuelles
Stolpersteine
Radolfzell
Bodenseeregion
Recherche
Wiki
Karte von Radolfzell

Spuren der NS-Herrschaft in Radolfzell


Opfer rechter Gewalt

Todesopfer rechter Gewalt 1990-2010



Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

start [2018/05/14 08:33]
mw
start [2018/08/15 09:16] (aktuell)
mw
Zeile 3: Zeile 3:
<html><p align="right"><b>„Ich weiß, dass wir all diese Dinge zu wissen meinen, und zwar, wie man sagt, zur Genüge.<br>Wenn man an Ort und Stelle steht, zeigt es sich, dass wir sie durchaus nicht wissen.<br>Das Unvorstellbare entzieht sich unserem Gedächtnis.“<br>Max Frisch</b></p></html> <html><p align="right"><b>„Ich weiß, dass wir all diese Dinge zu wissen meinen, und zwar, wie man sagt, zur Genüge.<br>Wenn man an Ort und Stelle steht, zeigt es sich, dass wir sie durchaus nicht wissen.<br>Das Unvorstellbare entzieht sich unserem Gedächtnis.“<br>Max Frisch</b></p></html>
-{{gallery>:luftbild_strahle_-_radolfzell_1935.jpg?500x500&lightbox}} +{{gallery>:radolfzell_1941.jpg?600x600&lightbox}} 
-<html><font size="0.8em">Radolfzell, Luftbild um 1935. Zeitgenössische Ansichtskarte.</font></html&gt; +SS-Garnison Radolfzell, Hansa-Luftbild, 1941. Zeitgenössische Ansichtskarte, [[http://bz-ticket.de/burk-richard--63495241.html|Richard Burk &amp; Co.]] 
 + 
 +
[[http://de.wikipedia.org/wiki/Radolfzell_am_Bodensee|Radolfzell]] ist eine Kleinstadt am Bodensee. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde hier eine Kaserne für die [[http://de.wikipedia.org/wiki/Waffen-SS|Waffen-SS]] erbaut und 1937 bezogen, von der in den darauf folgenden Jahren hier und weit über die Region hinaus Verbrechen ausgingen. Die Radolfzeller SS sprengte in der Region Synagogen, deportierte Jüdinnen und Juden in Konzentrationslager, war am [[http://de.wikipedia.org/wiki/Anschluss_%C3%96sterreichs|'Anschluß' von Österreich]], der Besetzung der [[http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/zweiter-weltkrieg/ns-aussenpolitik-bis-kriegsbeginn/158.html|Su­de­ten­deut­schen Ge­bie­te]], der [[http://de.wikipedia.org/wiki/Zerschlagung_der_Rest-Tschechei|Zer­schla­gung der Tsche­cho­slo­wa­kei]] und dem [[http://de.wikipedia.org/wiki/Polenfeldzug|Über­fall auf Polen]] beteiligt. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Radolfzell_am_Bodensee|Radolfzell]] ist eine Kleinstadt am Bodensee. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde hier eine Kaserne für die [[http://de.wikipedia.org/wiki/Waffen-SS|Waffen-SS]] erbaut und 1937 bezogen, von der in den darauf folgenden Jahren hier und weit über die Region hinaus Verbrechen ausgingen. Die Radolfzeller SS sprengte in der Region Synagogen, deportierte Jüdinnen und Juden in Konzentrationslager, war am [[http://de.wikipedia.org/wiki/Anschluss_%C3%96sterreichs|'Anschluß' von Österreich]], der Besetzung der [[http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/zweiter-weltkrieg/ns-aussenpolitik-bis-kriegsbeginn/158.html|Su­de­ten­deut­schen Ge­bie­te]], der [[http://de.wikipedia.org/wiki/Zerschlagung_der_Rest-Tschechei|Zer­schla­gung der Tsche­cho­slo­wa­kei]] und dem [[http://de.wikipedia.org/wiki/Polenfeldzug|Über­fall auf Polen]] beteiligt.
Zeile 21: Zeile 23:
<note important> <note important>
In den letzten Wochen wurden zahlreiche neue Inhalte ins Wiki eingestellt. Hier eine (subjektive) Auswahl: In den letzten Wochen wurden zahlreiche neue Inhalte ins Wiki eingestellt. Hier eine (subjektive) Auswahl:
 +  * Initiativanfrage an den Gemeinderat zur [[http://radolfzell-ns-geschichte.von-unten.org/ss-kaserne#politik_der_strassenbenennungen|Umbenennung des "Landserwegs" in "Fritz-Klose-Weg"]]; siehe auch nachfolgend: "Dokument des Monats". 
 +  * [[http://radolfzell-ns-geschichte.von-unten.org/ordnungspolizei_und_gestapohaft_in_radolfzell#anzeigen_und_denunziationen_aus_der_bevolkerung|Denunziation in Radolfzell - Der Fall Moritz Max Strauss ]] (Kapitel ergänzt) 
 +  * [[http://radolfzell-ns-geschichte.von-unten.org/ns-ehrenmal#vollstandig_zu_zerstoren_und_zu_beseitigen_-_die_kontrollratsdirektive_nr_30_vom_13_mai_1946|"Vollständig zu zerstören und zu beseitigen" - Die Kontrollratsdirektive Nr. 30 und das "Kriegerdenkmal"]] (Kapitel ergänzt)
  * [[http://radolfzell-ns-geschichte.von-unten.org/region:fluchthilfe_an_der_schweizer_grenze|Fluchthilfe an der Schweizer Grenze (Seite neu angelegt)]]   * [[http://radolfzell-ns-geschichte.von-unten.org/region:fluchthilfe_an_der_schweizer_grenze|Fluchthilfe an der Schweizer Grenze (Seite neu angelegt)]]
  * [[http://radolfzell-ns-geschichte.von-unten.org/stolpersteine:alma_und_ludwig_deuring|Stolpersteine für Alma und Ludwig Deuring: Ergänzungen zum Thema "Rundfunkverbrechen" im Nationalsozialismus]]   * [[http://radolfzell-ns-geschichte.von-unten.org/stolpersteine:alma_und_ludwig_deuring|Stolpersteine für Alma und Ludwig Deuring: Ergänzungen zum Thema "Rundfunkverbrechen" im Nationalsozialismus]]
Zeile 32: Zeile 36:
  * [[zwangsarbeit_in_radolfzell|Zwangsarbeit in Radolfzell]] -  Überarbeitetes und ergänztes Kapitel   * [[zwangsarbeit_in_radolfzell|Zwangsarbeit in Radolfzell]] -  Überarbeitetes und ergänztes Kapitel
  * [[region:euthanasie_am_bodensee|"Euthanasie" und "Aktion T4" am Bodensee]] - Ergänzungen: Dimension und Strukturen vor Ort   * [[region:euthanasie_am_bodensee|"Euthanasie" und "Aktion T4" am Bodensee]] - Ergänzungen: Dimension und Strukturen vor Ort
-  * [[presseerklaerungen:tag_des_gedenkens_an_die_opfer_des_nationalsozialismus|Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus]], 27.1.2016 +
-  * [[ss-schiessanlage#beschadigungen_an_informationstafel_und_gedenkbuch|Beschädigungen an Informationstafel (2013) und Gedenkbuch (2016) am ehem. SS Schießstand]] +
-  * [[juden_in_radolfzell#alice_fleischel_-_deportation_nach_gurs|Alice Fleischel und ihre Deportation nach Gurs vor 75 Jahren]]: Ergänzungen +
-  * [[stolpersteine:geplante_verlegung_2015|Verlegung von 8 weiteren Stolpersteinen am 11. September 2015]] +
-  * [[ss-kaserne#politik_der_strassenbenennungen|Politik der Straßenbenennungen]]: ergänzende Erläuterungen +
-  * [[mettnau-stadion|Mettnau-Stadion]] (Neues Kapitel) +
-  * [[prozesse_gegen_radolfzeller_ss-angehoerige#dachauer_fliegerprozess|Kurt Groß: Vom SS-Führer zum Unternehmensberater]] (Ergänzungen aufgrund der SS-Personalakte) +
-  *[[ordnungspolizei_und_gestapohaft_in_radolfzell#deserteure_warteten_in_radolfzell_auf_hinrichtung|Deserteure warteten in Radolfzell auf Hinrichtung]] (Neuer Abschnitt) +
-  * [[ss-kaserne#Ausgewählte Täterprofile (Wikipedia-Artikel)|Radolfzeller SS-Personal: Ausgewählte Täterprofile in Artikeln der Wikipedia]] (Neuer Abschnitt) +
-  * [[ss-kaserne#aussenkommando_des_kz_dachau|Häftlingstötungen im KZ-Außenkommando Radolfzell]] (Ergänzungen) +
-  * [[juden_in_radolfzell|Juden in Radolfzell: Deportation, "Arisierung" und Flucht]] (Neue Seite)+
   
Die [[chronologie|Chronologie ]]und die Rubrik [[default_sidebar_right|Termine]] werden fortlaufend gepflegt und lohnen daher immer einen Blick. Die [[chronologie|Chronologie ]]und die Rubrik [[default_sidebar_right|Termine]] werden fortlaufend gepflegt und lohnen daher immer einen Blick.
</note> </note>
 +
 +
 +=====Dokument des Monats=====
 +
 +**Vor 75 Jahren**
 +
 +**Fritz Klose (16.7.1904-5.8.1943), Häftling im Dachauer KZ-Außenkommando Radolfzell**
 +
 +{{:schreibstubenkarte_fritz_klose01.pdf|Schreibstubenkarte, KZ Dachau, Fritz Klose, mit dem Eintrag seines Todes im "Ako Radolfzell" am 5.8.1943}}
 +
 +{{gallery>:fritz_klose_-_veranderungsmeldung_.jpg?300x300&lightbox}}
 +Liste der "Veränderungsmeldungen" (Zu- und Abgänge), KZ Dachau, mit dem Vermerk zu Fritz Kloses "Abgang".
 +
 +{{:totenbuch-eintrag_dachau_-_fritz_klose02.pdf|Eintrag im Totenbuch des KZ Dachau: "//5. August 1943 / Klose, Fritz / Unfall Radolfszell"(sic)}}
 +
 +Der aus dem schlesischen Rehlau (pol. Rejów) stammende, in Költsch (pol. Kiełcz) lebende Fritz Klose war lt. Schreibstubenkarte des KZ Dachau von Beruf Tiefbauarbeiter, evangelischer Konfession und verheiratet.
 +
 +Mit der Häftlingsnummer 27935 wurde der "PSV"-Häftling (= Polizeiliche Sicherungsverwahrung) am 22. Oktober 1941 aus dem KZ Sachsenhausen ins Konzentrationslager Dachau und danach in das KZ-Außenkommando nach Radolfzell "verlegt". Lt. Bestandstärkeliste vom 18. Mai 1942 gehörte Klose zu den 113 Dachauer KZ-Häftlingen, die zu diesem Zeitpunkt das Außenkommando Radolfzell bildeten.
 +Auf den überlieferten Rücküberstellungslisten nach Dachau (Juli 1942 und auch später) ist sein Name nicht mehr zu finden.
 +
 +Laut Abschrift des Dachauer Totenbuches starb Klose im Außenkommando Radolfzell am 5. August 1943 bei einem "Unfall". Die genauen Umstände des Todes sind ungeklärt. Fritz Klose wurde mutmaßlich bei einem Außeneinsatz oder nach einem Fluchtversuch von einem SS-Wachposten ermordet.  
 +  
 +Belege:
 +
 +1. Buch der „Veränderungsmeldungen“, KL Dachau.
 +ITS Bad Arolsen/ANF/KL –Listenmaterial Dachau, Ordner 105-(2007), Bl. 49:
 +
 +Donnerstag, den 5.8.1943
 +Lfd. Nr. 42 – Klose, Fritz, PSV,27935. + Radolfzell“
 +
 +2. Schreibstubenkarte Fritz Klose
 +
 +(rot) + am 5.8.43
 +im AKo Radolfzell
 +
 +3. Abschrift Totenbuch des KZ Dachau:
 +
 +Stempel: 5. August 1943 /
 +Klose, Fritz Unfall (!) Radolfszell (!)
 +
 +
 +
 +
 +**Recherche: Markus Wolter, Freiburg 2010.**
 +Vgl. Markus Wolter: Die SS-Garnison Radolfzell 1937-1945. In: Stadt Radolfzell am Bodensee, Abteilung Stadtgeschichte (Hrsg.): Radolfzell am Bodensee - Die Chronik. Stadler, Konstanz 2017, ISBN 978-3-7977-0723-9, S. 293.
 +
 +
 +
====== Offenes Gedenken ====== ====== Offenes Gedenken ======

Termine

Kundgebung "NS-Vergangenheit in Radolfzell"

Kundgebung für mehr Toleranz und gegen örtliche Nazistrukturen am 8. Mai 2018 um 14 Uhr auf dem Luisenplatz

Die Stadt Radolfzell hat die Kundgebung am Luisenplatz allerdings untersagt, was von den Anmeldern derzeit rechtlich überprüft wird.

Auch die Luisenplatz-Kundgebung am 21. April war von der Stadt Radolfzell verboten worden. Das Verbot hatte das Freiburger Verwaltungsgericht jedoch in einem Eilverfahren als „offensichtlich rechtswidrig“ kassiert.

Quelle: http://oatkn.blogsport.de/


Ein weiteres Mal kam es zu einem extrem kurzfristigen Verbot einer seit Monaten angemeldeten Kundgebung zur „NS-Vergangenheit in Radolfzell“ auf dem Luisenplatz.

Die Verbotsbegründung der Stadt Radolfzell: der Präventionsrat der Stadt und das Bürgerbündnis Radolfzell für Demokratie (BRD) würden dort ein Friedensfest veranstalten, das aber, wie FGL-Gemeinderätin Nina Breimaier zugab, später angemeldet worden war.

Der Verbotsbescheid kam wieder einmal so kurzfristig, dass ein Eilverfahren für vorläufigen Rechtsschutz nicht mehr möglich war. Soviel zum Demokratiebegriff des Radolfzeller Bürgerbündnisses und der Radolfzeller Versammlungsbehörde.

Der 8. Mai ist ein Feiertag anlässlich des Kriegsendes und der Befreiung vom Nationalsozialismus.

2018/05/07 12:41 · sw · 0 Kommentare

Bündnis Bodensee Nazifrei - Demo am Kriegerdenkmal Radolfzell, 21. April 2018

„Radolfzell gedenkt der Opfer der Gewaltherrschaft“ - an Namenstafeln mit den SS-Tätern.

Vor dem Hintergrund der am „Volkstrauertag“ 2017 von der Stadt Radolfzell kurzerhand verbotenen, angemeldeten Kundgebung, die über die NS-Vergangenheit von Radolfzell sowie das Radolfzeller Kriegerdenkmal und örtliche Neonazi-Strukturen aufklären sollte, ist für den 21. April 2018 eine antifaschistische Demonstration vom Bahnhof zum Luisenplatz geplant. Organisation: Bündnis Bodensee Nazifrei.

Vgl.: Artikel in: seemoz, 13. April 2018.

Datum: Samstag, 21. April 2018

Zeit und Treffpunkt: Bahnhof Radolfzell, 14.00 Uhr

2018/04/16 10:26 · Markus Wolter · 0 Kommentare

Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum München vom 18. März 2018 bis 17. Februar 2019 in Hohenems.

Ausgehend von der biblischen Erzählung von der Flucht der Efraimiten vor den siegreichen Gileaditern und ihrem tödlichen Scheitern an den Ufern des Jordans, lädt das Jüdische Museum Hohenems internationale Künstler dazu ein, Grenzen in aller Welt kritisch zu betrachten – nur einen Steinwurf vom alten Rhein entfernt, an dem sich ab 1938 Flüchtlingsdramen abspielten, deren Gegenwart wir heute an den Rand unseres Bewusstseins drängen.

http://www.jm-hohenems.at/ausstellungen/aktuelle-ausstellung

2018/03/08 19:35 · sw · 0 Kommentare

Fluchtwege - An der Grenze. Flucht in die Schweiz 1938–1945

Das Jüdische Museum Hohenems bietet im März öffentliche Führungen zu Fluchtwegen im Grenzgebiet zwischen Österreich und der Schweiz und zeigt den Film über den schweizer Fluchthelfer Paul Grüninger.

Sa, 24. Mrz 2018, 09:30-12:00 Uhr Fluchtwege - An der Grenze. Flucht in die Schweiz 1938–1945 Aktionstage Politische Bildung - Angebote für Schulklassen Ort: Jüdisches Museum Hohenems

Sa, 24. Mrz 2018, 13:00-15:00 Uhr Fluchtwege - An der Grenze. Flucht in die Schweiz 1938–1945 Aktionstage Politische Bildung - Angebote für Schulklassen Ort: Jüdisches Museum Hohenems

Sa, 24. Mrz 2018, 17:30-19:30 Uhr „Die Akte Grüninger“ Filmvorführung mit einer Einführung von Hanno Loewy, im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung - Angebot für Schulklassen Ort: Bibliothek und Seminarraum Jüdisches Museum Hohenems

Quelle: http://www.jm-hohenems.at

2018/03/08 19:30 · sw · 0 Kommentare

Thälmann-Stolpersteine am 20.2.2018 in Singen/Htwl.

Am 20.2.2018 werden für Ernst, Rosa und Irma Thälmann in Singen/Htwl. zum ersten Mal 3 Stolpersteine verlegt. Der genaue Ort und die Uhrzeit werden noch bekanntgegeben. Irma und Rosa waren bei guten Freunden in Singen/Htlw. untergekommen und im August 1944 verhaftet und ins KZ Ravensbrück eingeliefert worden.

Das wird der Text der Stolpersteine sein:

ERNST THÄLMANN
JG. 1886
VORSITZENDER KPD
REICHSTAGSMITGLIED
GESTAPOHAFT AB 3.3.1933
ERMORDET 14.8.1944
KZ BUCHENWALD

HIER WOHNTE
ROSA THÄLMANN
JG. 1890
IM WIDERSTAND/KPD
VERHAFTET 1944
RAVENSBRÜCK
BEFREIT

HIER WOHNTE
IRMA VESTER
GEB.THÄLMANN
JG. 1919
VERHAFTET 1944
RAVENSBRÜCK
BEFREIT

2017/12/10 13:14 · sw · 0 Kommentare
 
start.1526279604.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/05/14 08:33 von mw
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki