Lade...
 

Antifa Nachrichten

  • Goldgräber am rechten Rand    (24.08.2021)
    Unter ihren Anhängern streuen sie Angst – um ihnen Gold und Silber zu verkaufen: Eine Clique von Edelmetallhändlern macht mit rechten Parolen ordentlich Kasse.
  • Querdenker-Ärzte scheitern mit Demo    (15.08.2021)
    Ärzte stellen Atteste aus, um Coronaleugner von der Maskenpflicht zu befreien. Auch auf Demonstrationen der Querdenken-Bewegung spielen sie eine wichtige Rolle als Einpeitscher. Am Samstag in Leipzig gelang das jedoch nicht.
  • Aufmarsch der Erfolglosen    (08.08.2021)
    Die Neonazi-Demonstration in Weimar war ein Treffpunkt für erfolglose Rechtsradikale. Doch ein altgedienter Kader zeigt Interesse an den militanten Außenseitern.  Von Dominik Lenze Neonazis der „Neuen Stärke Erfurt“ marschieren durch Weimar. Foto: Dominik Lenze Die rechte Einheitsfront ist ausgeblieben. Der Neonazi-Aufmarsch im thüringischen Weimar endete sogar früher als geplant – und schließlich ist einer der […]
  • Kaffeefahrt zur Nazidemo    (06.08.2021)
    Ein Neonazi-Verein, der durch Gewalttaten aufgefallen ist, will in Thüringen demonstrieren. Teilnehmer will ein Busunternehmer herankarren, der der Querdenken-Bewegung nahesteht.
  • Sechs Jahre Haft für Rechtsterroristin wegen geplanten Brandanschlags    (30.07.2021)
    Susanne G. muss sechs Jahre ins Gefängnis, weil sie einen rechtsextremen Anschlag plante. Sie hatte viele Kontakte in die Neonazi-Szene - trotzdem glaubt das Gericht nicht an Mittäter.
  • Unser Titelbild    (13.05.2022)
  • Editorial    (13.05.2022)
    586 Abgeordnete des Bundestags haben kurz vor Drucklegung dafür gestimmt, nicht nur militärische Ausrüstung an die sich gegen die russische Invasion verteidigende Ukraine zu liefern, sondern über Drittländer auch schwere Waffen und komplexe Waffensysteme. Obwohl sich die Mehrheit der Bevölkerung, laut infratest-Umfrage, wieder gegen Panzerlieferungen ausspricht, verspürten die Verantwortlichen dennoch einen Zugzwang durch die eskalierende ...
  • Fakten schaffen?    (13.05.2022)
    Frieden schaffen ohne Waffen: Zum Bundeswehr-Sondervermögen von 100 Milliarden Kurz nach dem Überfall russischer Truppen auf die Ukraine verkündete Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am 27. Februar eine »Zeitenwende«. Der Angriffskrieg Russlands war für ihn Anlass, den im Bundestag versammelten Parlamentarier*innen zu eröffnen, dass die Bundesregierung ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro zur Aufrüstung der Bundeswehr schaffen ...
  • Grundgesetzwidrig    (13.05.2022)
    Erfolgreiche Klage gegen Verfassungsschutzgesetz in Bayern Die Klatsche dürfte gesessen haben: Das Bundesverfassungsgericht urteilte Ende April, dass zahlreiche Befugnisse des bayerischen VS gegen Grundrechte verstoßen und damit verfassungswidrig sind. Sie waren im Zuge einer Überarbeitung im Jahr 2016 in das Verfassungsschutzgesetz des Landes aufgenommen worden – unter Bayerns CSU-Innenminister Joachim Herrmann. Bis spätestens Juli 2023 muss das ...
  • Eine Frage der Haltung    (13.05.2022)
    Zur ausbleibenden Solidarität mit Antifaschist*innen Die VVN-BdA hat im letzten Jahr viel Solidarität erfahren. Diese Solidarität reichte von Spenden, öffentlichen Äußerungen bis zum Eintritt in die Organisation. Wir waren und sind zu Recht immer noch begeistert von dieser Welle der Solidarität. Wie sieht es aber mit unserer Solidarität gegenüber anderen antifaschistischen Gruppen und Einzelpersonen aus? Sind ...
N/A
  • Ein individualistischer Akteur der Neuen Rechten: Günter Maschke verstorben.    (11.02.2022)
    Bilder:  Günter_Maschke_2015.jpg Am 7. Februar verstarb der Publizist Günter Maschke, der für die Neue Rechte insbesondere durch seine Carl Schmitt-Rezeptionen bedeutsam war. Ganz offen bekannt er sich in einem Interview mit der „Jungen Freiheit“ dazu, ein Verfassungsfeind zu sein.  Weiterlesen
  • Bürgermeister ruft nach Querdenken-Übergriffen zu „Dialogbereitschaft“ auf    (10.02.2022)
    Bilder:  mahnwache Rosenheim.jpg Mindestens vier gewalttätige Übergriffe aus den sogenannten „Spaziergängen“ heraus gab es im neuen Jahr bereits in Rosenheim. Doch statt wie Bundes- und Landtagspolitiker*innen einer Solidaritätskundgebung für deren Opfer beizuwohnen, empfängt Rosenheims Bürgermeister das Spektrum im Rathaus. Weiterlesen
  • Der Hannes von KC: Bewegungsunternehmer im Widerstand    (10.02.2022)
    Bilder:  2022-02-10 Kategorie C CDs.jpg Seit längerem gelingt es dem früheren Sänger der rechtsextremen Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) unternehmerische und politische Interessen zu verknüpfen. In seinem neuen Song kooperiert er mit einem Rechtsextremisten, der die Neonazi-Kultband „Stahlgewitter“ mit gründete. Weiterlesen
  • Razzia bei Rosenheimer Holocaust-Leugner und QAnon-Anhänger    (10.02.2022)
    Bilder:  2022-02-10-QAnon-Gruppe-Shoaleugner2.png Gestern kam es in den Morgenstunden zu einer Durchsuchungsaktion bei dem Rosenheimer Bernd F., dem die Leugnung der Shoa in 45 Fällen zur Last gelegt wird. „Tatort“ war ein von ihm betriebener Telegram-Kanal mit rund 1.000 Mitgliedern. Inhaltlich stand er auch dem Verschwörungskult QAnon nahe.  Weiterlesen
  • NPD-Urteil: Warum die SPD in Hessen gegen einen Richter vorgeht    (09.02.2022)
    Bilder:  52759624_1989730407746894_3226807872922845184_n.jpg Die SPD-Fraktion im hessischen Landtag hat eine Richteranklage gegen einen Richter aus Gießen beantragt. Das gab es in Deutschland noch nie. Was es damit auf sich hat, erklärt der Fraktionsvorsitzende Günter Rudolph. Weiterlesen
N/A
  • „Volkslehrer“ entzieht sich Strafverfolgung    (24.01.2022)
    Die Liste der extrem rechten Akteure, die Deutschland den Rücken kehren und auswandern, ist womöglich um einen bekannten Namen reicher. In einem Video verkündete der als „Volkslehrer“ auftretende rechtsextreme Videoblogger Nikolai Nerling, dass sein Aufenthalt in Brasilien von längerer Dauer sein könnte. In Deutschland warten die Strafverfolgungsbehörden auf ihn.
  • Neonazi-Aufmarsch in Magdeburg: Neue Stärke, neues Glück    (23.01.2022)
    In Magdeburg demonstrierten am Samstag rund 200 Neonazis aus verschiedenen Parteien und Organisationen anlässlich des Jahrestages der Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Die Polizei behinderte dabei mehrfach die Arbeit anwesender Journalist*innen. Dem Aufmarsch stellten sich hunderte Antifaschist*innen entgegen.
  • Rechtsextremismus in Ostdeutschland: Studie nach vier Jahren veröffentlicht    (13.01.2022)
    Nach den fremdenfeindlichen Protesten und Übergriffen im Zuge der Flüchtlingskrise gab die Ost-Beauftragte der Bundesregierung eine Studie in Auftrag. Die Forscher sollten den Ursachen für den erstarkenden Populismus im Osten nachgehen. Das Papier führte aber zum Skandal und wurde nie komplett veröffentlicht. Aktivisten erreichten nun die Veröffentlichung der Ost-Studie. Was befeuert die rechten Umtriebe in Ostdeutschland?
  • Dortmund und Berlin: Aus für Thor Steinar    (04.01.2022)
    Das Label Thor Steinar gilt als eine der populärsten Kleidungsmarken für die Neonazi-Szene. In den vergangenen Jahren schlossen aber immer mehr Geschäfte, die die rechten Klamotten vertrieben. Jetzt machen auch die Szene-Shops in Berlin und Dortmund dicht.
  • Analyse zu Antisemitismus der AfD: Juden als Verschwörer und „Störenfriede“    (23.12.2021)
    Die AfD gibt sich immer wieder als Fürsprecher der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland. Dabei ist die Partei selbst tief im antisemitischen Denken verankert. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Analyse des American Jewish Committee.
  • Kanada: Deutsche Neusiedler auf Cape Breton    (24.06.2022)
    Der deutschen und kanadischen Öffentlichkeit sind die Siedlungspläne selbsternannter „Freidenker“ im Jahr 2020 durch eine Veröffentlichung im SPIEGEL bekannt geworden. Nach einer großen medialen Aufmerksamkeit in Kanada ist es um die Pläne ruhiger geworden. Ein deutscher Emigrant hat allerdings zunehmend Probleme mit der kanadischen Justiz. (Bild: Screenshot ZDF) Ausgabe: AIB 134Rubrik: Braunzone
  • Milde Urteile für bewaffnetes „Reichsbürger“-Quartett    (21.06.2022)
    Anfang 2022 begann in Mannheim ein Prozess u.a. wegen Verstößen gegen diverse Waffen- und Sprengstoffgesetze gegen vier Männer aus dem „Reichsbürger“-Milieu. Als Rädelsführer der Gruppe galt Karl Burghard Bangert. Ausgabe: AIB 134Rubrik: NS-Szene
  • Thüringen: Immobilien in den Händen krimineller Neonazi-Netzwerke    (16.06.2022)
    Mitte Juni 2022 wurden sieben Personen nach einer Razzia gegen Anhänger der Neonazi-Bruderschaft "Turonen" wegen "Verdacht auf Drogenhandel und Geldwäsche" festgenommen. Der Personenkreis ist Antifaschist_innen lange einschlägig bekannt. Ausgabe: AIB 134Rubrik: NS-Szene
  • VS-Spitzel & Neonazi Mirko Hesse: Business as usual    (09.06.2022)
    Die Geschäfte eines ehemaligen "Hammerskins" und VS-Spitzels mit der (extremen) Rechten und lokalen Partnern. (Bild: Screenshot Instagram) Ausgabe: AIB 134Rubrik: NS-Szene
  • Das „Netzwerk Landraum“ von „Ein Prozent“    (01.06.2022)
    Die "Arbeitsgruppe ‚Netzwerk Landraum‘" von dem rechten Verein „Ein Prozent“ möchte verunsicherte rechte Großstädter dabei unterstützen, sich im ländlichen Raum ansiedeln. Aus dem Kreis entstand der Verein "Landleben19". Der RechtsRapper „Chris Ares“ scheiterte derweil mit der Gründung eines "eigenen Dorfes". Ausgabe: AIB 134Rubrik: Braunzone