Lade...
 

Antifa Nachrichten

  • Das Netzwerkbeben    (22.01.2021)
    Auf Twitter und Facebook ist Donald Trump Geschichte. Schaffen es die sozialen Netzwerke weiterhin, Feinde der Demokratie auszusperren? Der Beitrag Das Netzwerkbeben erschien zuerst auf Störungsmelder.
  • Naziparolen von der AfD    (17.01.2021)
    In Magdeburg haben Neonazis das Gedenken an die Opfer der Bombardierung missbraucht. Davon wollte auch die AfD profitieren. Der Beitrag Naziparolen von der AfD erschien zuerst auf Störungsmelder.
  • Propaganda auf dem Parkdeck    (13.01.2021)
    Neonazis in Baden-Württemberg haben ein rassistisches Banner gehisst. Hinter ihrer Parole steckt mehr als eine Botschaft - nämlich die Strategie der Identitären. Der Beitrag Propaganda auf dem Parkdeck erschien zuerst auf Störungsmelder.
  • Die rechten Hausfreunde    (08.01.2021)
    In Chemnitz steht ein Haus, da gehen Rechte ein und aus. Der Beitrag Die rechten Hausfreunde erschien zuerst auf Störungsmelder.
  • So rechtsextrem war 2020    (29.12.2020)
    Die Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 bestimmt. Für die rechtsextreme Szene gilt das genauso: Neonazis haben gelernt, die Krise für ihre Zwecke zu nutzen. Der Beitrag So rechtsextrem war 2020 erschien zuerst auf Störungsmelder.
  • Vom Töten und Sterben    (23.01.2021)
    Eine Untersuchung der »deutschen Kriegerkultur« Nach dem Manöver »Flinker Igel« (1984) brachte der kommandierende Generalleutnant Werner Lange die herrschende Meinung auf den Punkt, man habe nichts vom dem verlernt, was den deutschen Offizier und Unteroffizier »schon immer« ausgezeichnet habe. Die im Kalten Krieg vorherrschende Auffassung der Traditionalisten vom Kriegshandwerk schlug die Brücke hin zur Wehrmacht. Auch ...
  • Gehetzte Einblicke    (23.01.2021)
    Ansichten zur deutschen Oscar-Hoffnung Die Regisseurin Julia von Heinz verarbeitet in dem Drana »Und morgen die ganze Welt« ihre Jugenderlebnisse in Antifagruppen der 90er Jahre. Das Geschehen wird in die Gegenwart verlegt. Eine rechtspopulistische Partei spielt eine große Rolle; militante Neonazis, die mit Sprengstoff hantieren; der Verfassungsschutz, der daran beteiligt ist und die Polizei, die Protest ...
  • Sand in unsere Augen    (23.01.2021)
    Blick auf die Menschenrechte in Frankreich »Bei dem Besuch seines ägyptischen Amtskollegen vermied Macron allzu scharfe Kritik an der Menschenrechtslage am Nil«, schrieb die Neue Zürcher Zeitung am 7. Dezember zum Treffen zwischen den beiden Staatspräsidenten in Paris. Die Menschenrechtslage war ohnehin kein Thema bei der Zusammenkunft. Schließlich war die Unterzeichnung von Verträgen über Lieferungen französischer ...
  • Mit Recht gegen rechts    (21.01.2021)
    Report zu rechten Tendenzen in Justiz und Behörden Wenn Richter*innen sexistische Beleidigungen aus der untersten Schublade als sachliche Auseinandersetzung bezeichnen, mag man schon an der Einschätzungsfähigkeit der Justiz zweifeln. Mit ihrem Strafverfolgungswillen in Sachen rechter Gewalt scheint es ebenso nicht weit her zu sein: So warten Betroffene von rechten Angriffen in Chemnitz seit zwei Jahren darauf, ...
  • Ausweitung der Kampfzone    (21.01.2021)
    20 Jahre Institut für Staatspolitik Unter dem Eindruck der Ausstellung über die Verbrechen der Wehrmacht entstand 1999 die Idee zur Gründung einer rechten Denkfabrik – des »Instituts für Staatspolitik«  (IfS). Die durch die Schau losgetretenen Diskussionen wurden als linker Erfolg im sogenannten vorpolitischen Raum und als »institutionalisierte politische Beeinflussung der Öffentlichkeit« erkannt. Das wollte man künftig ...
  • Ermittlungen gegen NPD-Chef    (22.01.2021)
    Bilder:  Frank-Franz-Wahlkampf-MV.jpg Gegen den NPD-Bundesvorsitzenden Frank Franz und ehemalige Geschäftspartner laufen schon seit 2018 Ermittlungen durch die österreichischen Strafverfolgungsbehörden. Weiterlesen
  • Kalbitz erfolglos vor Gericht    (22.01.2021)
    Bilder:  Andreas-Kalbitz-Gericht.jpg Der ehemalige Landes- und Fraktionsvorsitzende der AfD in Brandenburg, Andreas Kalbitz, ist mit seinem Eilantrag gegen seinen Rauswurf aus der Partei gescheitert. In einer mündlichen Verhandlung wies das Kammergericht Berlin seine Berufung gegen eine entsprechende Entscheidung des Landgerichts Berlin aus dem August 2020 zurück. Weiterlesen
  • Rudolf Heß-Glorifizierung auf Facebook: Urteil bestätigt    (20.01.2021)
    Bilder:  Robert-G-Volksdeutscher-Blog.jpg Das Landgericht Osnabrück hat am Freitag ein Urteil gegen den Neonazi Robert G. wegen der Nutzung von Fotos mit Adolf Hitler und seinem früheren Stellvertreter Rudolf Heß inhaltlich bestätigt, jedoch die Geldstrafe reduziert. Weiterlesen
  • Säuseleien vor der Entscheidung    (19.01.2021)
    Bilder:  AfD-Flagge.jpg In Kürze dürfte bekannt werden, ob der Verfassungsschutz die AfD als Ganzes als Verdachtsfall betrachtet. Mit Bekenntnissen zum Grundgesetz versucht die Partei, das Unheil noch abzuwenden – zumindest aber die eigene juristische Position in den absehbaren Gerichtsprozessen zu stärken. Weiterlesen
  • SPD-Abgeordneter reimt gegen die AfD: „Humor ist eine scharfe Waffe.“    (19.01.2021)
    Bilder:  Helge-Lindh-Bundestag.jpg Die AfD im Bundestag will 2021 zum „Jahr der deutschen Sprache“ erklären lassen. Mit einer gereimten Rede hält der SPD-Abgeordnete Helge Lindh den Rechtspopulisten den Spiegel vor. Im Interview erlärt er, wie es dazu kam. Weiterlesen
  • „Armeekorps-Bezirke“: Reichsbürger planen groß    (14.01.2021)
    Hunderte Reichsbürger haben sich zusammengeschlossen, um das Deutsche Kaiserreich neu aufzubauen. Dazu haben sie den "Vaterländischen Hilfsdienst" gegründet. Zu den Aufgaben sollen auch Polizeieinsätze gehören.
  • Verschwörungsideologen gespalten über Eskalation in Washington    (07.01.2021)
    Massive Ausschreitungen, insgesamt vier Tote und Bilder, die den Glauben in die amerikanische Demokratie weltweit erschüttern dürften wie bei kaum einem Ereignis zuvor – das ist die Bilanz eines Aufmarsches tausender Trump-Anhänger und Rechtsextremisten gestern in Washington D.C. Für die Fans des scheidenden US-Präsidenten und Vertreter diverser Verschwörungsideologien dürfte es ein Tag des Triumphs sein. Aber nicht alle wollen den „Sturm aufs Kapitol“ beklatschen.
  • Antisemitische Einstellungsmuster in der Mitte der Gesellschaft    (06.01.2021)
    75 Jahre nach der Shoah tritt Antisemitismus wieder offener in Erscheinung. Das verweist auf ein gesellschaftspolitisches Klima, in dem derartige Einstellungen gedeihen können. In welchen Bevölkerungsgruppen sind antisemitische Einstellungen verbreitet, welche Formen treten besonders häufig in Erscheinung?
  • Querdenker gründen Polizeiverein    (28.12.2020)
    In der Vergangenheit sind mehrfach Polizeibeamte als Teilnehmer von verschwörungsideologischen Demonstrationen aufgefallen. Einige Aktivisten in Uniform haben nun einen Hilfsverein gegründet. Auch die AfD mischt mit.
  • Aus dem Dortmunder „Nazi-Kiez“ nach Sachsen: Michael Brück zieht nach Chemnitz    (16.12.2020)
    Mit Michael Brück und Marvin E. sind zwei langjährige Neonazi-Kader aus Dortmund nach Chemnitz gezogen. Dahinter dürften auch politische Ziele stehen. Eine Anstellung hat Brück beim Pro Chemnitz-Chef und Rechtsanwalt Martin Kohlmann gefunden.
  • "Querdenker" - Selbstermächtigung, Staatsversagen und Radikalisierung    (20.01.2021)
    Am 7. November 2020 fand in Leipzig mit mehreren zehntausend Teilnehmenden eine der größten Versammlungen der Corona-Leugner-Szene statt und wurde zum Höhepunkt der von "Querdenken" angestrebten „Selbstermächtigung“. Ausgabe: AIB 129Rubrik: NS-Szene
  • Die „White Power“-Bewegung in den USA    (12.01.2021)
    Die „White Power“-Bewegung in den USA - Schlaglichter der letzten 60 Jahre. 1927 wurde der Vater von Donald Trump bei einer KKK-Kundgebung in Queens verhaftet, nachdem aus dieser Polizisten angegriffen worden waren. (Bild: Faksimile boingboing.net) Ausgabe: AIB 129Rubrik: Geschichte
  • NIKA-Kampagne: Zwischen Scheitern und Aufbruch    (08.01.2021)
    Ein strategisches Resümee der Gruppe Redical[M] (Göttingen) und dem Antifa AK Köln nach vier Jahren NIKA-Kampagne. (Foto: Tobias Möritz; CC BY-SA 2.0) Ausgabe: AIB 128Rubrik: Antifa
  • Fear of a black Planet - Die Angst vor schwarzen Soldaten    (07.01.2021)
    Die Angst vor schwarzen Besatzungssoldaten in Deutschland in den 1920er Jahren. (Bild: L'Illustration; Public domain; via Wikimedia Commons) Ausgabe: AIB 128Rubrik: Geschichte
  • „Wehrsportlager" in Brandenburg und Thüringen    (06.01.2021)
    Mit sportlich ausgerichteten Zeltlagern versuchen ultra-rechte und neonazistische Kreise ihre Anhänger für den "Straßenkampf" fit zu machen. (Foto:  Screenshot via IbDoku - YouTube/IBD) Ausgabe: AIB 128Rubrik: NS-Szene